Bis 1991 war Moldawien eine der wohlhabendsten Sowjetrepubliken. Als Folge seiner Unabhängigkeit kappten die „Bruderstaaten“ fast alle wirtschaftlichen Verbindungen. Die Folgen sind verherrend: Ein Drittel der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Im Durchschnitt verfügt ein Haushalt über 120 Franken im Monat. Aufgrund der grossen Armut haben bereits mehr als zehn Prozent der Bevölkerung das Land verlassen.

 

DSC02450Wenn Mütter und Väter auf der Suche nach Arbeit sind, bleiben die Kinder oft alleine zurück.  In dieser scheinbar ausweglosen Situation setzt SILOAH ein Zeichen der Hoffnung. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation konnten wir ein effizientes Patenschaftsprogramm aufbauen. Dazu fahren wir weit in die Dörfer rund um die Hauptstadt Chisinau- unserem Projektstandort. Dort versorgen wir Familien, Kinderheime und Tuberkulose-Kindergärten regelmässig mit wertvollen Gütern des täglichen Bedarfs, Kleidung, Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Medikamenten.

 

Rundum-Hilfe für Gross und KleinDarii

Seit 1991 ist SILOAH bereits in Moldawien tätig. Wir tragen drei Kindertageszentren und zwei Kinderheime für arme und allein gelassene Kinder. Darunter auch ein Schulinternat für Kinder mit Lernbehinderung. In allen Einrichtungen werden die Kinder gezielt betreut, erhalten Hausaufgabenhilfe, können Spielen und Spass haben und bekommen ausreichend zu Essen- für viele auch die einzige Mahlzeit am Tag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADoch nicht nur Kinder und Jugendliche leiden am stärksten unter der Armut. Die kärgliche Rente (zwischen 30 und 40 Franken) lässt viele Menschen in Moldawien noch im Alter verarmen. Das von SILOAH unterstütze Altersheim „Barmherziger Samariter“ nahe Straseni hilft ihnen mit einer warmen Unterkunft, Verpflegung und Betreuung.  Demnächst wird es in ein zukunftsfähiges Generationenhaus umgewandelt: Dieses bietet betagten Menschen ebenso Platz, wie Kindern und Frauen, die von häuslicher Gewalt oder körperlicher und sexueller Ausbeutung bedroht sind.

 

Die Projektarbeit von SILOAH im Überblick:

  • Patenschaftsprogramm
  • Förderung von Schul- und Ausbildung
  • Unterhalt eigener Kinderzentren
  • Unterstützung behinderter Kinder
  • Medizinische Versorgung und Tuberkulosevorbeugung
  • Unterstützung alter und kranker Menschen
  • Entwicklungs- und Landwirtschaftsprojekte

 

Wir wollen noch viel mehr helfen. Wir wollen, dass Kinder behütet und beschützt aufwachsen können und das die Menschen Moldawiens hoffnungsvoll in ihre Zukunft blicken können. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe: Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende oder übernehmen Sie eine Patenschaft!

Patenschaftsanfrage

 

Überprüfen und Senden