Radu Bolohan: Blick in das Leben eines Kindes einer suchtbelasteten Familie

Heute möchten wir Ihnen Radu Bolohan vorstellen. Er ist unser Sorgenkind und kann eigentlich nicht mal was dafür!

radu_freistellerRadu ist 9 Jahre alt und lebt in Moldawien. Er ist ein aufgeweckter Junge, sehr oft krank, aber daran ist er nicht Schuld. Radu kommt aus einer 6-köpfigen Familie, er hat noch drei Geschwister. Sie leben in einem heruntergekommenen 2-Zimmer Haus ohne fliessendes Wasser und es gibt auch kein Gas zum Kochen. Seine Eltern sind beide arbeitslos und sie beziehen gerade mal etwas unter 100 Franken Sozialhilfe im Monat. Doch das Schlimme daran ist – und das ist der Grund, wieso wir Ihre Hilfe so dringend brauchen – Radus Eltern sind Alkoholiker.

Jeder Rappen der eingeht, wird in Alkohol umgesetzt. Die Kinder leiden darunter. Radu geht zwar zur Schule, bettelt aber bei den anderen Kindern um Essen. Selbst der Schuldirektorin ist dies schon aufgefallen. Durch seine ärmlichen Verhältnisse wird er auch von den anderen Kindern gemieden: Er ist meist schmutzig, von Hygiene weiss er nichts. Die Eltern kümmert es ja nicht.

Wir sind uns alle einig, Radu braucht Hilfe. Mit einer Patenschaft könnte ihm eine Krankenversicherung finanziert werden, die Schulgebühren, Kleidung und Lebensmittel könnten ihm bezahlt werden und ihm so sozial, schulisch und auch gesundheitlich weiterhelfen.

Ganz wichtig: Mit einer Patenschaft erhalten die Eltern kein weiteres Geld für ihre Sucht. Lebensmittel und Kleidung werden für ihn gekauft und in der Schule erhält er Essen. Wir wollen Radu helfen und nicht die Sucht der Eltern unterstützen. Bitte helfen Sie, Radu aus diesem Teufelskreis herauszuholen.

> Möchten Sie die Patenschaft für Radu übernehmen? Dann melden Sie sich bei uns!

> Oder spenden Sie für Radu mit dem Vermerk „Radu Bolohan“ auf unser Postscheckkonto PC 60-329646-6!

Vielen Dank!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *