Was lange währt wird endlich gut!

Strom ist für uns in der Schweiz und ganz Europa etwas vom Alltäg- lichsten und selbstverständlichsten überhaupt. Oftmals nehmen wir gar nicht wahr, wie viel und wie oft wir das kostbare Gut brauchen. Erst wenn wir keine Elektrizität mehr haben, erkennen wir wie wichtig sie doch für unser Leben ist.

Die Schulkinder Lougous haben nun StromGanz anders für die Menschen in unserem Projektort Lougou. Nach langjährigen Verhandlungen hat nun die Schule „La Petite Académie de Lougou“ als erstes Gebäude im ganzen Dorf Strom. Doch wir hoffen, dass es nicht das einzige bleibt.

Es erinnert schon fast an den Sieg von David über Goliath. Nach einem langen Kampf und vielen Verhandlungen zwischen Haitis Elektrizitätswerk und dem Dorfkomitee von Lougou, hat der Strom-Riese eingelenkt und die Schule erstrahlt im Glanze von künstlichem Licht. So steht nun dem Unterricht auch an trüben Tagen nichts mehr im Weg.

Der neue Stromzähler in Lougou

Zusätzlich wurden noch einige Strassenlampen angebracht. Nun erhellen diese
am frühen Morgen den Weg zur Arbeit oder in die Schule und weisen den Heim- kommenden am Abend den Weg nach Hause. Es ist ein Meilenstein für die Dorfgemeinschaft in Lougou.

Eine der neuen Strassenlampen

Vielen Dank an alle Spender, welche diesen Sieg auf dem Weg in Richtung Selbständigkeit für das ganze Dorf ermöglicht haben. Helfen Sie uns auch weiterhin mit einer Spende oder werden Sie Pate eines Schulkindes in Lougou
und sichern Sie die Schulbildung Ihres Göttikindes.

Das "Heldenteam" von Lougou

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *